Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

Minimal Music in Weimar

Fünf Konzerte zu Ehren des 80. Geburtstags von Steve Reich – Studierende der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar widmen dem US-amerikanischen Komponisten ein Festival für Minimal Music.

Er ist einer der Hauptvertreter der so genannten „Minimal Music“ und hat mit seinen Werken zahlreiche Musiker in der ganzen Welt beeinflusst. Der Londoner Guardian schreibt über ihn: „Es gibt bloß eine Handvoll lebender Komponisten, die das Recht für sich beanspruchen können, den Verlauf der Musikgeschichte geändert zu haben, und Steve Reich ist einer von ihnen.“ Zum Anlass seines Geburtstags am 3. Oktober stellen Studierende der HfM ein kleines Festival auf die Beine.

Fünf Konzerte im Herbst

Das Festival öffnet am 5. und 6. Oktober mit Steve Reichs „Music for 18 Musicians“. Jeweils ab 19.30 Uhr verwandelt sich der Festsaal Fürstenhaus zur gemütlichen Lounge. Der Eintritt kostet drei Euro.

Am 21. Oktober können die Besucherinnen und Besucher ab 19.30 Uhr unter dem Titel Steve Reich & Piano Contemporaries neben Steve Reichs bekanntestem Klavierstück „Piano Phase“ auch Werke seiner Zeitgenossen, wie Arvo Pärt, Philipp Glass und John Adams, erleben.

Bis zu 40 Instrumentalisten verzaubern dann am 25. Oktober ab 19.30 Uhr bei Steve Reich & Counterpoint das Publikum. 

Am 2. November schließt das Festival mit einem Bilderkonzert ab 20 Uhr im Audimax der Bauhaus-Universität Weimar. Dabei werden Steve Reichs Werke Different Trains und WTC 9/11 aufgeführt: Sie verarbeiten den Abtransport der Juden im Dritten Reich und die Anschläge am 11. September 2001. 

Für diese drei Konzerte ist der Eintritt frei. Weitere Informationen zum Festival finden Interessierte auf Facebook.

Näheres zur Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar