Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

„Lange Nacht“ erstmals auch in Weimar

Am Freitag, den 17. November 2017, findet in der Zeit von 18 bis 24 Uhr erstmals eine Lange Nacht der Wissenschaften in Weimar statt. Mehrere Institutionen und beide Hochschulen laden zu einem vielfältigen Musik-, Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Der Eintritt ist frei.

Der Programmpunkt „Faser. Papier. Licht.“ bietet Interessierten Einblicke in die Graphikrestaurierung der Klassik Stiftung Weimar, während im Bauhaus-Museum am Theaterplatz über die technischen Lösungen zum Schutz der Kunstgegenstände im Neubau des Museums gesprochen wird. Das Sophien- und Hufeland-Klinikum präsentiert Möglichkeiten des künstlichen Gelenkersatzes und stellt verschiedene Forschungsprojekte hierzu vor. Bei der Glatt Ingenieurtechnik GmbH in Weimar Nord dreht sich der Freitagabend rund um Pulver, die wie Wasser fließen und Düfte zum Verpacken. 

Auch Bauhaus-Universität Weimar und Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar öffnen Türen 

In der Materialforschungs- und Prüfungsanstalt der Bauhaus-Universität Weimar in der Coudraystraße können sich Interessierte zur Materialforschung im virtuellen Zeitalter, zu Belastungsexperimenten an großen Kunststoffbauteilen  oder über transparenten Beton informieren. Im Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) finden unter anderem Sequenzgespräche mit filmischen Untersuchungen im Salon des Palais Dürckheim statt. Nebenbei kann ein letztes Mal das Ausstellungsprojekt „Migration der Dinge“ besucht werden, welches eigens für die Lange Nacht der Wissenschaften vom Schloss Belvedere in das IKKM umgezogen ist. Am Institut für Musikwissenschaften Weimar-Jena der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar finden neben Musik-Performances aus verschiedenen Kulturen auch Führungen durch die Hochschulbibliothek statt. Die Präsentationen aktueller Forschungsprojekte und musikalischen Einlagen finden größtenteils im Hochschulzentrum am Horn statt.

Die Stadt Weimar richtet für die Zeit der Langen Nacht einen Busshuttledienst ein, der kostenlos genutzt werden kann.  

Das komplette Programm der Langen Nacht der Wissenschaften gibt es hier. 

Näheres zur Bauhaus-Universität Weimar 

Näheres zur Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar