Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

#MusikgegenCorona: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar startet Musikvideo-Reihe auf ihrem YouTube-Kanal

Es ist zwar still auf den Fluren und in den Überäumen, doch die HfM Weimar möchte auch in der aktuellen Situation nicht verstummen.


Neben den zuhause gedrehten Clips, die bereits auf dem Facebook-Kanal der HfM zu sehen sind, startet die Hochschule nun auch eine Reihe mit professionellen Musikvideos.

Hierfür werden in den kommenden Wochen in kurzen Abständen rund zehn neue Mitschnitte von Hochschulkonzerten aus dem zurückliegenden Wintersemester auf den YouTube-Kanal der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar hochgeladen. Der Kanal ist seit Jahren sehr erfolgreich und hat weltweit bereits knapp 60.000 Abonnenten.

Es handelt sich dabei um Mitschnitte vom Festkonzert „Zehn Jahre Transcultural Music Studies“, vom Antrittskonzert Orgel von Prof. Martin Sturm in der Herz-Jesu-Kirche sowie vom Hochschulsinfoniekonzert in der Weimarhalle im Januar 2020.

Gewohnt professionelle Qualität

Als erstes Video der Reihe ist bereits das Oboenkonzert von Nigel Westlake mit der Solistin Fanny Kloevekorn und dem Hochschulorchester unter der Leitung von Prof. Nicolás Pasquet online. Die Mitschnitte sind vom Tonstudio der HfM in gewohnt professioneller Qualität für die Serie vorbereitet worden.

„Unsere Hochschule ist nicht verstummt! Freuen Sie sich auf neue und kostenlose Live-Konzert-Mitschnitte des letzten Semesters, die unsere Ausbildungsvielfalt in ihrer ganzen Breite darstellen“, so die Vizepräsidentin für Künstlerische Praxis, Prof. Anne-Kathrin Lindig. „Konzerte, in denen sicher einige von Ihnen waren, die Sie eventuell schmerzlich verpasst haben oder wo Sie möglicherweise keinen Platz mehr gefunden haben.“

Sie finden die Videos ab sofort unter www.youtube.com/hfmfranzlisztweimar