Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

Neuer Studiengang Wirtschaftspsychologie

Erstmals in Thüringen bietet die Hochschule Schmalkalden als staatliche Bildungseinrichtung den Studiengang Wirtschaftspsychologie mit dem Abschluss Bachelor of Science an.

Das breit gefächerte Angebot von nun insgesamt elf Bachelor-Vollzeitstudiengängen mit wirtschaftswissenschaftlichen Bestandteilen wird mit dem neuen Studienangebot, das zum Wintersemester 2020/21 in Schmalkalden startet, weiter ausgebaut.

Viel Praxisbezug

Das Bachelor-Studium umfasst sechs Semester plus einem Praxissemester mit Vorlesungen der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaften. Neben dem Spektrum an Vorlesungen bilden Forschungsmethoden und praktischen Fallstudien weitere Schwerpunkte des Studiums der Wirtschaftspsychologie an der HS Schmalkalden.

Im ersten Semester werden Studierenden des neuen Fachs die Vorlesungen Einführung in die Psychologie, Grundlagen der Sozialpsychologie, Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, Grundlagen des Marketings, Forschungsmethoden und Statistik I angeboten.

Zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für den Studiengang Wirtschaftspsychologie endet am 15. Juli 2020. In einem Eignungsfeststellungsverfahren wird die fachspezifische Eignung der Bewerber/innen ermittelt. Kandidaten mit mindestens 30 Punkten, aber weniger als den für die Zulassung nötigen 70 Punkten, werden zu einem Leistungstest an der Hochschule Schmalkalden eingeladen, der voraussichtlich im August 2020 stattfinden wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Studienganges Wirtschaftspsychologie.