Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

Zwischen digitalen Medien und IT-Sicherheit

Ab dem Wintersemester 2020/2021 können Interessierte an der Bauhaus-Universität Weimar den neuen Bachelor-Studiengang »Informatik« mit den Schwerpunkten »Medieninformatik« oder »Security and Data Science« studieren.

Damit nimmt der Fachbereich Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar noch stärker Bezug auf die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes und bildet zukünftig Spezialistinnen und Spezialisten in gefragten Fachrichtungen aus.

Gerade in Zeiten von Social Distancing und einem erhöhten Bedarf an virtuellen Formen der Zusammenarbeit lernen Studierende der Informatik in Weimar modernste Methoden und Technologien kennen. So sind sie auf die dringenden Herausforderungen der Digitalisierung in unserer Zeit optimal vorbereitet.

»Mit dem neuen Studiengangsmodell bereiten wir unsere Studierenden noch besser auf die gesellschaftlich hochaktuellen Informatikbereiche IT-Sicherheit, Big Data und digitale Medienanwendungen wie die Mensch-Maschine-Interaktion vor – Forschungsbereiche, in denen wir seit Jahren über erstklassige Expertise und ein internationales Netzwerk verfügen«, so Studiengangsleiter Prof. Dr. Charles Wüthrich.

Projektstudium mit Vertiefungsrichtung

Im Rahmen des Weimarer Projektstudiums geht es dabei beispielsweise um Interaktion im virtuellen Raum, Sicherheitsaspekte oder auch die Entwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen für den Pflegebereich.

Essentiell für die Spezialisierung ab dem vierten Semester ist ein fundiertes Studium der Mathematik- und Informatik-Grundlagen. Im Anschluss können sich die Studierenden dann während weiterer eineinhalb Jahre entweder für eine Vertiefung in »Medieninformatik« oder »Security and Data Science« entscheiden.

Medieninformatik beschäftigt sich mit allen Aspekten der Informationsverarbeitung im Kontext digitaler Medien sowie mit der Konzeption und Entwicklung interaktiver digitaler Systeme.

Der Schwerpunkt Security and Data Science dagegen ist auf die weniger visuellen Aspekte spezialisiert. Im Mittelpunkt steht hier das Spannungsfeld zwischen Massendatenanalyse und Privatsphäre.

Der Bachelor-Studiengang ist zulassungsfrei. Interessierte können sich bis zum 30. September 2020 bewerben. Weitere Informationen unter www.uni-weimar.de/informatik

Kontakt für weitere Auskünfte:
Bauhaus-Universität Weimar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät Medien
Tina Meinhardt und Juliane Seeber
Bauhausstr. 11
99423 Weimar
0 36 43/58 37 06
presse@medien.uni-weimar.de

Am Samstag, 4. Juli 2020, von 10 bis 15 Uhr können sich Interessierte beim Hochschulinformationstag DIGITAL zu dem Studiengang beraten lassen. Weitere Informationen