Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

Abwechslungsreiche Klassiker

Der Schülertag für Mathematik und Informatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 21. Januar gibt Studieninteressierten spannende Einsichten in die Wissenschaft.

Was haben Pokemon Go, Minijobs und Torsch(l)usspanik mit Mathematik und Informatik zu tun? Neugierige Schülerinnen und Schüler finden die Antwort darauf beim Schülertag für Mathematik und Informatik an der FSU Jena. Von 10 bis 14 Uhr erfahren sie, was hungernde Vögel mit gierigen Fondsmanagern gemeinsam haben und wie die Mathematik dabei hilft. 

Pokemon Go und Roboter-Arena

Auf dem Campus in der Carl-Zeiß-Straße 3 (Foyer, Hörsäle 4 und 5) erleben die Studieninteressierten nicht nur, wie vielseitig Mathematik und Informatik sind, sondern auch was die Studiengänge Bioinformatik oder Wirtschaftsmathematik zu bieten haben. Neben fesselnden Vorträgen wie „Was haben Algorithmen, Mindestlohn und Minijobs miteinander zu tun?“ oder „Pokemon Go“, dem erfolgreichen Mobile Game, können sich die Schülerinnen und Schüler auch spielerisch an die Welt der Wissenschaft heranwagen, zum Beispiel bei mathematischen Knobelaufgaben. Außerdem ist im Foyer eine Roboter-Arena aufgebaut und Mitglieder der Jenaer Mathematik-Zeitschrift „Wurzel“ haben knifflige Spiele dabei.

Darüber hinaus stehen Studierende, Professorinnen und Professoren der Fakultät Mathematik und Informatik während der gesamten Veranstaltung Rede und Antwort zum Thema Studium an der FSU Jena.

Die Teilnahme am Schülertag ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Näheres zum Programm gibt es hier.

Weitere Informationen zur Friedrich-Schiller-Universität Jena