Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

„Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement“ jetzt auch dual

Den heimischen Wald erhalten, um für die Klimaveränderungen gewappnet zu sein – eines der Ziele, für die das Studium „Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement“ an der FH Erfurt steht. Der Studiengang kann zum WS 2019/20 durch eine Kooperation mit dem Thüringen Forst nun auch dual studiert werden.

Hierzu unterzeichneten Volker Gebhardt, Vorstand der Thüringen Forst AöR und Erik Findeisen, Professor und Studiengangsleiter an der Fachrichtung Forstwirtschaft der Fachhochschule Erfurt, kürzlich einen Kooperationsvertrag über die Zusammenarbeit. Der duale Bachelorstudiengang startet zum Wintersemester 2019/2020 mit 18 Studierenden aus mehreren Praxisbetrieben.

Den Klimaveränderungen begegnen

„Der Bedarf an forstlichem Fachpersonal besteht wegen der zu geringen Einstellungen der letzten Jahrzehnte in den meisten deutschen Forstbetrieben und -verwaltungen“, äußert sich Professor Findeisen zum neuen Angebot. „Die katastrophalen Auswirkungen der anhaltenden Trockenheit über die vergangenen Jahre fordert aktuell aber hohe personelle Aufwände, um der Gesellschaft den Wald zu erhalten und fit für die sich abzeichnenden Klimaveränderungen zu gestalten.“

Das Bachelorstudium dauert sieben Semester und beinhaltet intensive Praxisphasen. So kommen die Studierenden schneller zu einer Berufsbefähigung. Das Studienangebot richtet sich als Weiterentwicklungsmöglichkeit auch an bereits in der Forstwirtschaft angestellte Personen.

Ansprechpartner:
Fachhochschule Erfurt
Professor Erik Findeisen
Studiengangsleiter "Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement"
sowie Professor für Waldarbeit, -erschließung und Forsttechnik,
Forstnutzung sowie Holzmarktlehre 
erik.findeisen@fh-erfurt.de