Die geringen Lebenshaltungskosten in Thüringen ermöglichen entspanntes Studieren. Hier warten vielfältige Kultur- und Freizeitangebote und günstige Wohnangebote auf Sie. 

 

 


Wohnen während des Studiums

Wer nicht während des Studiums bei den Eltern wohnen kann oder möchte, der sollte sich rechtzeitig vor Studienbeginn auf Zimmer- bzw. Wohnungssuche begeben.

Für Studierende, die nicht in ihrer Heimatstadt studieren, bieten Wohnanlagen für Studierende eine günstige Alternative. Das Studienland Thüringen verfügt hier über besonders viele Kapazitäten: knapp 16 Prozent der Studierenden in Thüringen haben einen öffentlich geförderten Wohnplatz.* Das ist bundesweit Platz 1!

Wohnanlagen des Studierendenwerkes Thüringen

Eine preisgünstige Wohnvariante stellen Zimmer in den Wohnanlagen des Studierendenwerkes dar. Das Studierendenwerk Thüringen verfügt über eine große Anzahl von studentischen Wohnanlagen an den Hochschulstandorten Jena, Weimar, Erfurt, Ilmenau, Schmalkalden und Nordhausen.

Die monatlichen Mieten sind Pauschalmieten – das heißt: Alle Betriebskosten einschließlich Wasser, Strom und Heizung sind bereits enthalten! Ebenso verfügen die Wohnanlagen über gute Internetverbindungen. Außerdem stehen barrierefreie Unterkünfte und für Familien geeigneter Wohnraum zur Verfügung.

Im Online-Portal können Sie sich direkt für einen Wohnplatz bewerben. Die Bewerbung für einen Wohnplatz kann unabhängig davon erfolgen, ob Sie bereits eine Zusage von Ihrer Hochschule erhalten haben oder nicht, da die Wohnplätze nach dem Datum der Beantragung vergeben werden. Die Immatrikulationsbescheinigung und weitere, zunächst fehlende Angaben können nachgereicht werden.

Zu den Bewerbungsmodalitäten, zur Lage und den konkreten Mietkosten der einzelnen Wohnanlagen informieren Sie sich bitte beim Studierendenwerk Thüringen.


Alleine wohnen, in der WG oder im Hotel Mutti?

Studentin Viviane weiß: Eine günstige Wohnvariante stellen Zimmer in den Wohnanlagen des Studierendenwerkes dar. Im Video gibt sie Tipps, wie man sich am besten entscheidet.

Günstig wohnen

Über die Hälfte der Studierenden an Thüringer Hochschulen zahlen 225 Euro oder weniger Miete im Monat. Damit liegen die durchschnittlichen Monatsmieten in Thüringen deutlich niedriger als im gesamtdeutschen Durchschnitt.**

Wohnungs- und WG-Börsen

Wer sich lieber auf dem freien Wohnungsmarkt umsehen möchte, der findet entsprechende Angebote in Wohnungs- und WG-Börsen im Internet und in Tageszeitungen. Auch Makler oder Wohnungsbaugenossenschaften können helfen.

Achtung: Ein Makler verlangt häufig eine Provisionszahlung.

Tipp: Bei rechtlichen Fragen zum Mietvertrag helfen Ihnen die Studierendenvertretungen oder der Deutsche Mieterbund.

Wohnprämie: Einige Thüringer Hochschulstädte zahlen Studierenden, die ihren Hauptwohnsitz in ihrer Studienstadt anmelden, einen Zuschuss. Zur Übersicht der Städte


Studieren und Leben in Thüringen

Die verhältnismäßig geringen Lebenshaltungskosten in Thüringen ermöglichen entspanntes Studieren. Zudem hält das Studienland Thüringen auch außerhalb des Studiums einiges für Sie bereit.

An den Thüringer Hochschulen gibt es als Ausgleich zum Studieren zahlreiche Kultur- und Sportangebote. Denn zum Studium gehört auch die Zeit nach der Vorlesung, dem Seminar und dem Pauken in der Bibliothek. Ob Hörsaalkino, Open-Air-Festival oder Campus-TV: In Thüringen kommen viele kreative Köpfe zusammen und gestalten das studentische Leben aktiv mit. 

IMGTITLE

Eine Woche bunt!

IMGTITLE

Alle zwei Jahre organisieren Studierende der Technischen Universität Ilmenau die Internationale Studierendenwoche in Ilmenau (ISWI), die dem internationalen Austausch dient und kulturelle Mauern abbauen soll. Das größte internationale Studierendentreffen seiner Art in Deutschland lockt rund 300 bis 400 Studierende aus über 70 verschiedenen Ländern nach Ilmenau. Bildquelle: ISWI/ TU Ilmenau

weiter

IMGTITLE

Hochschulsport

IMGTITLE

Stress abbauen, Energie tanken und fit werden oder einfach nur Spaß haben - die Thüringer Hochschulen bieten zahlreiche Sportkurse für Studierende an. Foto: Marcus Glahn

weiter

IMGTITLE

studentische Initiativen

IMGTITLE

An jeder der Thüringer Hochschulen gibt es studentische Initiativen, wie die M18 - das Haus der Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Hier betreiben Studierende u.a. das Café s140. Foto: Marcus Glahn

weiter

IMGTITLE

Kulturarena in Jena

IMGTITLE

Ein Open-Air-Theaterspektakel, unzählige Konzerte
von international bekannten Bands, gemütliche Filmabende im
Freiluftkino: Ganze sechs Wochen lang genießt Jena seinen Kultursommer
in jedem Jahr. Foto: Christoph Worsch

weiter

IMGTITLE

Sommer, Sonne, Sommerfest

IMGTITLE

In Jena lässt es sich nicht nur hervorragend studieren, es ist auch immer etwas los. Ein perfektes Beispiel ist das jährliche Sommerfest der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Juni. Neben Gospel- und Rockkonzerten gehören auch Auftritte von lokalen DJs zum Programm - eine einzigartige Atmosphäre, um zu tanzen, zu flanieren und die musikalischen Genüsse zu erleben. Foto: Christoph Worsch

weiter

IMGTITLE

Krämer-Kram

IMGTITLE

Erfurts Wahrzeichen ist die Krämerbrücke. Sie ist Europas längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke mit zahlreichen Galerien und Lädchen. Jedes Jahr im Juni verwandelt sich die historische Kulisse in ein Festgelänge zum Krämerbrückenfest. An allen anderen Sommernächten ist der Platz hinter der Krämerbrücke d e r Hotspot zum Chillen in der Altstadt. Foto: Jens Hauspurg

weiter

Kulturförderung über das Studierendenwerk Thüringen

In den Kulturbüros des Studierendenwerks Thüringen werden Studierende zu kulturellen, sportlichen und interkulturellen Initiativen beraten. Projekte von Studierenden für Studierende werden an allen Thüringer Hochschulorten auch finanziell unterstützt. Außerdem bietet das Studierendenwerk eine Reihe an Freizeitangeboten, die das Studierendenleben bunter machen.

TIPP:
Die Studentenclubs an den Thüringer Hochschulen sind fester Bestandteil studentischer Kultur. Hier gibt es eine Vielzahl kultureller und gastronomischer Angebote - von Studierenden für Studierende. 

Die multifunktionale Chipkarte

Wie praktisch die thoska im Studienalltag ist, erklärt Studentin Viviane im Video.

Mehr Informationen zur Beantragung und Nutzung der thoska erhalten Sie auf den Seiten des Studierendenwerkes Thüringen.

thoska – alles auf einer Karte

Mit der Thüringer Hochschul- und Studierendenwerkskarte thoska, die Sie automatisch zu Ihrem Studienstart erhalten, nutzen Sie die zahlreichen Vorteile aller Hochschulstandorte im Bundesland.

Die thoska ist an allen Hochschulen in Thüringen und in Einrichtungen des Studierendenwerks im Einsatz und wird je nach Hochschule kostenlos oder gegen eine Gebühr entrichtet.

Die thoska kann wie folgt genutzt werden:

  • Studierendenausweis
  • Bibliotheksausweis mit bargeldloser Bezahlung von Kleingebühren
  • Bezahlmedium (in Mensen und Cafeterien, zum Kopieren, Drucken, Scannen, in einigen Wohnanlagen des Studierendenwerks zum Bezahlen von Waschmaschinen und Trocknern
  • Fahrausweis=Semesterticket für Bahnverkehr, an einigen Hochschulorten auch für Nahverkehr
  • Zutrittsberechtigungskarte zu ausgewählten Gebäuden und Räumen
  • an einigen Wohnanlagen des Studierendenwerks Zugang zu Parkplätzen

Vielfältige Serviceleistungen

Das Studierendenwerk Thüringen unterstützt Sie bei allen Themen, die mit dem täglichen Leben während des Studierens zusammenhängen: 
Wohnangebote in studentischen Wohnanlagen
Studienfinanzierung
> Beratung bei allgemeinen, psychosozialen und rechtlichen Fragen
Verpflegung in Mensen und Cafeterien
Studieren mit Kind
kulturelle Förderung


Verpflegung in Mensen und Cafeterien

Verpflegung im Studienalltag

Das Studierendenwerk Thüringen kümmert sich um eine preisgünstige und hochschulnahe Verpflegung im Studienalltag. Die Studierenden an den Thüringer Hochschulen finden in den Mensen und Cafeterien eine vielfältige Essens- und Getränkeauswahl - ob in der Mensa mit Mittagsgerichten ab 1,60 Euro, zum Frühstücken, Kaffeetrinken am Nachmittag, Abendessen oder einfach bei einem Treffen mit den Kommilitonen.

Essen in den Mensen des Studierendenwerks Thüringen:

  • drei Menülinien für eine gesunde Ernährung
  • viele regionale Lebensmittel
  • internationale Gerichte
  • Nachhaltigkeit der Produkte

Studieren mit Kind

Neben der Freude über den Nachwuchs sehen sich studierende Eltern einigen Herausforderungen gegenüber, die es zu meistern gilt. Organisationstalent, Unterstützung durch Familie und soziale Einrichtungen geben Halt, um entspannt durch das Studium zu kommen.

Eine Pauschallösung für das Studium mit Kind gibt es leider nicht. Darum ist es wichtig, das eigene Studium ganz individuell an die veränderte Situation anzupassen und sich über die verschiedenen Möglichkeiten einer optimalen Studienorganisation zu informieren.

Beratungsstellen

Falls Sie ein Kind erwarten, planen oder bereits bekommen haben, ist die Beratungsstelle „Studieren mit Kind“ Ihrer Hochschule Anlaufstelle Nummer Eins. Hier finden Sie immer ein offenes Ohr und Hilfe bei organisatorischen und allgemeinen Fragen zu Finanzierung, Kinderbetreuung oder Karriere mit Familie.

Info: Bei der Zentralen Studienberatung Ihrer Hochschule erhalten Sie Informationen zu Studienorganisation, Urlaubssemester und Lernraumsemester. Die Kontaktdaten finden Sie auf den Profilseiten der Thüringer Hochschulen.

Tipps zur Studienorganisation:

  • spezielle Studienformen wie das Teilzeitstudium oder Fernstudium können unter Umständen eine passende Alternative für junge Eltern sein
  • kurze Auszeiten vom Studium in Form eines oder mehrerer Urlaubs- und Lernraumsemester können das Studium zu „entzerren“ und damit mehr Zeit für die Kindererziehung schaffen

Studium mit Kind - Serviceleistungen des Studierendenwerks Thüringen

Das Studierendenwerk Thüringen unterstützt Sie, um beruhigt und konzentriert das Studium mit Kind zu meistern:

Ihren Nachwuchs betreut das Studierendenwerk gern in einer seiner Kitas in Erfurt, Ilmenau, Jena, Nordhausen und Weimar sowie in der Kindertagespflege in Schmalkalden.

Um beispielsweise kurzfristig die Bibliothek oder Seminare besuchen zu können oder Sprechzeiten wahrzunehmen, bietet das Studierendenwerk außerdem an den Standorten Erfurt, Jena und Weimar flexible Betreuungen an.

Daneben gibt es in den Wohnanlagen des Studierendenwerks familienfreundliche Wohnmöglichkeiten. Kinder bis zu sechs Jahren können in den Mensen und Cafeterien ein kostenloses Kinderessen erhalten. In vielen Mensen stehen auch Spielecken, Wickelplätze, Mikrowellen und Kinderstühlchen zur Verfügung.

Über weitere Fragen rund um das Thema Studieren mit Kind berät Sie gern die Allgemeine Sozialberatung.

Weitere Informationen

Film „JUniFamilie - Das Hochschul-Familienbüro in Jena", Quelle: youtube.com

Quellen:
*Deutsches Studentenwerk, Wohnraum für Studierende Statistische Übersicht 2019
**Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Thüringen im Jahr 2016, ausgewählte Ergebnisse der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks


zum Seitenbeginn