Aktuelles aus den Thüringer Hochschulen

Schülerteams bauen neue Dächer für Erfurt

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen der Fachhochschule Erfurt ermittelte im Schülerwettbewerb „Dächer für Erfurt“ die erfolgreichsten und kreativsten jungen Dachtragwerksbauer Thüringens.

Natürlich stabil, möglichst leicht, aber auch kreativ und innovativ sollten die Konstruktionen sein. Die insgesamt 10 Schülerteams der Klassen 10-12 stellten sich mit ihren Konstruktionen einer Fachjury, sowie dem Belastungstest durch eine Abdrückmaschiene. Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung der Fachhochschule Erfurt konnten die Schülerteams zuvor das nötige Grundlagenwissen in einer Statik-Vorlesung erlernen und auf einem Rundgang die Labore der Hochschule erkunden.

Die Übergabe der „DachBox“ ist der Startschuss für den Wettbewerb: Die Teams enthalten alle erlaubten Materialien – unter anderem Papier, Pappe, Kleber und Gummibänder – sowie die Maße des zu bauenden Tragwerks. Im vergleich zum letzten Jahr sollte die Konstruktion 2019 auf Stützen oder Wänden stehen, fordert die jungen Konstrukteure und Konstrukteurinnen also aufs Neue heraus.

Was halten die selbst konturierten Dächer aus?

Das Siegerteam des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums aus Lengenfeld unterm Stein konnte im Verhältnis von Traglast zu Eigenlast die meisten Punkte sammeln und stemmte bei einem Eigengewicht von 2,106 kg stolze 240,91 kg. In den zwei Kreativkategorien hatten Die Walter-Gropius-Schule aus Erfurt und ein weiteres Team des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums die Nase vorn, und erhielten Auszeichnungen für ihre besonders schöne und innovative Gestaltung.

Insgesamt handelte es sich um den neunten Wettbewerb der Fachrichtung Bauingenieurwesen und der Ingenieurkammer für Schülerinnen und Schüler. Gewinnen Sie hier Eindrücke der bisherigen Wettbewerbe. Wir sind gespannt, was Thüringens Schüler und Schülerinnen nächstes Jahr konstruieren!